Kontakt

Beleuchtung in der Küche: ins richtige Licht gesetzt

Licht ist nicht gleich Licht – vor allem in der Küche. Bei einer optimalen Planung des Lichts in der Küche sollten drei Anwendungsbereiche berücksichtigt werden:

eine schattenfreie, gleichmäßige Arbeitsplatzbeleuchtung, eine behagliche und wohnliche Lichtstimmung am Esstisch sowie der dekorative Einsatz als Gestaltungselement. Bei einer modernen Küche ist ein Lichtkonzept mit hoher Energieeffizienz selbstverständlich. Sämtliche Anforderungen können mittlerweile mit energiesparenden, umweltfreundlichen und langlebigen LED-Leuchten umgesetzt werden – die auch ein gestalterisches Plus bieten und sich dank ihre geringen Größe als Glasregal, LED-Unterbauleuchte, Schubladenleuchte oder Lichtregal umsetzen lassen.

Beleuchtete Küchenregale

Lichtregale in der Küche

Ganze Oberschränke lassen sich mittels Glasböden und transluzenten Fronten in Leuchtregale verwandeln. Mit optischem Mehrwert: Die positionierten Gegenstände sind sinnvoll untergebracht und dienen darüber hinaus als Dekorationsobjekte.

Beleuchtete Küche

Verwandlung einer Küche dank Licht

Wohnküchen können besonders am Abend im dezenten Licht erstrahlen. Die Ambientebeleuchtung skizziert die Umrisse, ohne dabei aufdringlich zu sein.

Beleuchtetes Küchenregal

Ausleuchtung der Nische

Eine dezente Ausleuchtung der Küchenrückwand sorgt am Abend bei Nichtbenutzung des Hauptlichtes für eine angenehme Atmosphäre in der Wohnküche.

Beleuchtete Küchenschublade

Beleuchtete Schubladen

Heute ist nichts unmöglich: Selbst Schubladen und Auszüge lassen sich beleuchten. Sobald die Schublade herausgezogen wird, aktiviert sich die Lichtquelle.

Beleuchtete Regale

Beleuchte Glasböden

Sicherlich nicht die Hauptlichtquelle in einer Küche, aber eine Beleuchtungsvariante, mit der sich sehr schöne Akzente setzen lassen, sind beleuchtete Glasböden. Dabei werden die Regalböden auf unterschiedlichste Weise indirekt „zum Leuchten“ gebracht. Auch farbige Varianten gibt es.