Kontakt

Rückenprobleme? Nicht mit einer modernen Küche!

Es gibt für jeden Menschen eine individuell ideale Arbeitshöhe, die ein rückenschonendes Arbeiten ermöglicht – ein sehr wichtiger Punkt in der Küchenplanung.

Damit lassen sich länger andauernde, nach vorn gebeugte Arbeitshaltungen vermeiden. Das erfreuliche Ergebnis: Die Rückenmuskulatur und Bandscheiben werden statisch viel weniger belastet und damit wird ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Rückenschmerzen und Ermüdungserscheinungen geleistet. Um die ideale Arbeitshöhe in der Küche zu ermitteln, ist das AMK Ergonometer entwickelt worden. Innerhalb weniger Minuten erfahren Sie Ihre individuelle, optimale Arbeitshöhe. Der wichtigste Maßstab ist hierbei die Ellenbogenhöhe. Die richtige Arbeitshöhe liegt 10 bis 15 cm unterhalb der Ellenbogenhöhe.

Arbeitshöhe in der Küche

Unterschiedliche Arbeitshöhen

Ergonomie-Experten empfehlen eine Absenkung des Kochbereichs um 25 cm unterhalb der Ellenbogenhöhe, die Spül- und Vorbereitungszone sollte 10 bis 15 cm unter der Ellenbogenhöhe liegen. Dieses Problem wird durch höhenverstellbare Arbeitsplatten gelöst. So ist es kein Problem, eine harmonisierende Arbeitshöhe für unterschiedlich große Personen in einer Küche zu finden, die sich auf Knopfdruck den unterschiedlichen Arbeitshöhen anpasst.

Arbeitshöhe in der Küche

Optionale Arbeitshöhe der Kochzone.

Unter ergonomischen Gesichtspunkten ist es sinnvoll, das Kochfeld abzusenken, da der Topfrand hier die eigentliche Arbeitshöhe bildet.

Umgekehrt verhält es sich bei der Spüle: Hier liegt die Arbeitsebene auf dem Spülenboden.

Höhenverstellbare Küche

Höhenverstellbare Küche

Unterschiedlich große Personen kochen in einer Küche? Bestimmte Tätigkeiten sollen immer in einer ergonomischen Arbeitshöhe ausgeführt werden? Die ist mit elektrischen Höhenverstellungen möglich, welche ganze Küchenzeilen wunschgemäß beispielsweise um zehn Zentimeter auf und ab bewegen.