Kontakt

Auf diese Standards sollten Sie setzen

Die AMK Küchenstandards haben wir für Sie entwickelt

Der Kauf einer neuen Küche ist eine Investition, an der man viele Jahre Freude haben soll. Die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e. V. (AMK) hat acht Standards für eine moderne Küchengestaltung definiert, damit die neue Küche dem aktuellen Stand der Technik entspricht und so ein Küchenleben lang ihre Aufgaben optimal erfüllt und darüber hinaus die Arbeit erleichtert.

Auswahl des Küchenstils

1.1. Auswahl des Küchenstils

Im Zeitalter der Individualität lassen sich viele Wünsche in der Küchenplanung umsetzen. Dabei ist jede geplante Küche ein Unikat, das aus zahlreichen, perfekt abgestimmten Komponenten besteht.

Facettenreicher Landhausstil.
Charakteristisch für den Landhausstil sind Rahmenfronten, die den Look in unterschiedlichen Facetten erlebbar machen.

Zeitlos modern.
Der „Industrial Style“ und der „Scandinavian Look“ repräsentieren aktuell die moderne Küche. Der sogenannte „Industrial Style“ zeigt sich mit metallischen Oberflächen, Beton und Stein sowie Regalen aus mattschwarzem Metall.

Offene Gestaltung.
Eine offene Grundrissgestaltung, bei der Wohn- und Esszimmer sowie die Küche fließend ineinander übergehen, liegt im Trend.

Auswahl der Küchenform

1.2. Auswahl der Küchenform

Eine entscheidende Frage bei der Realisierung der Traumküche: Welche Grundform soll die neue Küche haben?

L-Küche: Perfekt für kleine Küchen

U-Küche: Optimale Raumausnutzung

Küche mit Insel: Großzügige Eleganz

G-Küche: Ideal für Familien

Küchenzeile: Kleine Räume optimal genutzt

Zweizeilige Küche: Der Allrounder

Materialauswahl

1.3. Materialauswahl

Die Fronten fallen als Erstes ins Auge und prägen das Gesamtbild der Küche. Dafür gibt es eine große Auswahl an Materialien – beispielsweise Oberflächen, auf denen man Fingerabdrücke nicht sieht, oder Holz-Nachbildungen, die so aussehen und sich anfühlen wie das Original.

Lichtplanung

1.4. Lichtplanung

Die Küche ist viel mehr als nur ein Platz zum Kochen – erst recht, seit Küche und Wohnen immer mehr verschmelzen. Das professionelle Arbeitslicht für alle Hobby-Köche ist genauso wichtig wie eine gemütliche Atmosphäre beim Essen mit Familie oder Freunden.

Funktionsgerechter Arbeitsablauf

2.1. Funktionsgerechter Arbeitsablauf

Bei einem guten Glas Wein wird in der Küche geplaudert, Zeitung gelesen und Musik gehört. Doch bei aller Wohnlichkeit bleibt die Küche ein Arbeitsraum, in dem in erster Linie gekocht, gebacken und gespült wird. Deshalb muss die Küche clever geplant sein.

Im Küchenbereich „Bevorratung“, dazu zählt auch der Kühlschrank, sollte für die Lebensmittel ausreichender und leicht zugänglicher Stauraum vorhanden sein. Breite Schubauszüge oder Hochschrankauszüge bieten sich dafür an.

Hocheingebaute Elektrogeräte

2.2. Hocheingebaute Elektrogeräte

Hocheingebaute Elektrogeräte sind angenehm zu bedienen und machen das lästige Bücken überflüssig.

Backofen und Dampfgarer sollten in der Höhe geplant werden, sodass der Nutzer das Gargut bequem mit angewinkelten Armen entnehmen kann. Ein weiterer Vorteil: Aufläufe, Ofengemüse und Sonntagsbraten können stets beobachtet werden.

Intelligente Küchenplanung

2.3. Intelligente Küchenplanung

Bei der Küchenplanung ist es wichtig, ergonomische Ansätze zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass sich die Arbeitsbedingungen dem Nutzer anpassen und nicht umgekehrt.

Die richtigen Arbeitshöhen von Kochfeld, Spüle und Arbeitsfläche sowie hocheingebaute Geräte wie Backofen und Geschirrspüler erhöhen nicht nur den Komfort, sondern sorgen auch für rückenfreundliches Arbeiten. Die individuellen Höhen in der neu geplanten Küche lassen sich einfach und schnell mit dem AMK ergonoMeter© ermitteln. Dafür ist nicht die Körpergröße, sondern die Ellenbogenhöhe entscheidend.

Komfortable Auszugstechnik

3.1. Komfortable Auszugstechnik

Ein häufiges Bild: Ein Topf, der nur selten gebraucht wird, verschwindet im hintersten Schrankwinkel. Wenn dieser dann doch zum Einsatz kommen soll, muss das Kochgeschirr erst ausgeräumt werden. In der modernen Küche gehört dieses Szenario der Vergangenheit an. Denn verschiedene Schranktypen gewähren den freien Blick auf das gesamte Staugut.

Öffnungsunterstützung

3.2. Öffnungsunterstützung

Das ruhige und elegante Design griffloser Küchen liegt weiterhin im Trend. Es trägt zum fließenden Übergang zum Wohnraum bei und bietet Freiheiten in der Gestaltung. Um die grifflosen Auszüge, Hochschränke und Türen zu öffnen und zu schließen, werden verschiedene Bediensysteme angeboten. Sie sorgen dafür, dass Schranktüren und Auszüge mühelos und komfortabel bewegt werden.

Modernste Küchentechnik

4.1. Modernste Küchentechnik

Kühlschrank, Kochfeld, Geschirrspüler und Backofen: Das sind die Standardgeräte, die in jeder modernen Küche zu finden sind. Diese Auswahl kann allerdings nach individuellen Vorlieben erweitert werden.

Backöfen können gleich mehrere Geräte vereinen, verfügen beispielsweise über eine Mikrowellenfunktion oder sind mit einer Dampftechnik ausgestattet.

Induktion

4.3. Induktion

Induktionskochfelder haben zahlreiche Vorteile. Sie bieten ein Plus an Sicherheit, da nicht die Kochfläche der Glaskeramik erhitzt wird, sondern lediglich der Topf. Dieser strahlt zwar die Wärme minimal ab, ein Verbrennen an der Kochstelle ist aber unmöglich.

Deshalb brennt sich auch Überkochtes nicht ein. Dazu schaltet sich ein Induktionsfeld automatisch ab, wenn Pfanne oder Topf nicht platziert sind. Des Weiteren ist der Energieverbrauch gering. Ein Beispiel: Wasser kocht mit Induktion etwa doppelt so schnell wie mit Gas.

Moderne Lüftungslösungen

4.4. Moderne Lüftungslösungen

Dunstabzugssysteme haben in der jüngsten Vergangenheit eine erstaunliche Entwicklung durchlaufen. Sie sind längst nicht mehr nur auf ihre Funktion beschränkt – die Schmuckstücke können jeder Küche das gewisse Etwas verleihen. Manch eine Dunstabzugshaube ist heutzutage als Designlampe getarnt. Sie sind aus buntem Glas, hängen an dünnen Streben und sind mit LED-Lampen ausgestattet. Dazu sind sie hocheffi zient im Beseitigen von Gerüchen.

Backen und Dampfgaren

4.5. Backen und Dampfgaren

Neue Entwicklungen sorgen dafür, dass der technische Stand immer fortschreitet. Vollauszüge ermöglichen eine einfache und sichere Beladung, Anti-Fingerprint-Beschichtungen halten Edelstahlfronten frei von lästigen Abdrücken. Intelligente Automatikprogramme helfen dem Hobbykoch bei der Zubereitung ganzer Menüs oder reinigen den Backofen von selbst. Viele dieser Funktionen sind heute auf Wunsch sogar vom Smartphone oder Tablet aus steuerbar.

Dampfgarer werden immer beliebter. Denn die Zubereitung mit Dampf ist eine besonders schonende Garmethode, da die natürlichen Aromen und Vitamine der Lebensmittel in vollem Umfang erhalten bleiben.

Smarte Küche

4.6. Smarte Küche

Die Küchengeräte der neuesten Generation sind smart. Das heißt: Backofen, Kaffeevollautomat, Geschirrspüler oder Kühlschrank und Beleuchtung lassen sich über Apps per Smartphone und Tablet oder Sprache steuern. Das erleichtert den Alltag. Doch das ist erst der Anfang – ein Ende der smarten Entwicklung ist noch lange nicht in Sicht.

Geräuschoptimierte Küche

5. Geräuschoptimierte Küche

Geräuschreduzierung in der Küche ist ein großes Thema – besonders bei offenen Wohnküchen. Dazu zählen neben dem extraleisen Öffnen und Schließen von Auszügen und Türen vor allem auch Geschirrspüler, Dunstabzugssysteme und Kühlgeräte.

Motoren, Kompressoren oder Pumpen – Geschirrspüler, Kühlgeräte und Dunstabzugsysteme bestehen aus Bauteilen, die in der Regel geräuschintensiv sind. Auch ein Backofen arbeitet nicht stumm. Das Brummen, Rumpeln, Zurren und Zischen wird häufig als unangenehm empfunden – vor allem, wenn es sich um eine offene Wohnküche handelt.

Funktionsgerechte Spülen

6. Funktionsgerechte Spülen

Es ist der Arbeitsplatz Nummer 1: das Spülcenter. Deshalb sollte Spülen, Armaturen und Zubehör beider Küchenplanung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.Edelstahl-Spülen sind ein Klassiker.Inzwischen halten mehr und mehr farbige Spülcenter Einzug in moderne Küchen.Sie lassen sich aus Emaille, Keramik, oder Kunststoff herstellen. Granit, Marmor und andere Steinarten sind ebenfalls für Spülen geeignet.

Abfalltrennung

7. Abfalltrennung

Ein Abfallsystem will gut durchdacht sein, denn es erleichtert den Arbeitsablauf in der Küche enorm. Das Abfallsystem befi ndet sich in den allermeisten Fällen direkt unter der Spüle. Wenn dort beispielsweise ein Boiler, eine Kochendwasser-Armatur oder eine Ablaufgarnitur untergebracht ist, schränkt das den Platz ein.

Ressourcenschonende Geräte

8. Ressourcenschonende Geräte

Etwa die Hälfte des Stromverbrauchs und ca. 18% des Wasserverbrauchs im Haushalt sind den Hausgeräten zuzuschreiben. Alte Kühlschranke, Geschirrspüler, Backöfen & Co. verbrauchen dabei deutlich mehr als moderne Geräte. Zusätzlich zum modernen Komfort schonen diese die Umwelt und den Geldbeutel.